Sandro Wagners Erben

Verbissenes Duell: FC Hertha (r.) gegen SV Planegg-Krailling.

Der FC Hertha scheitert erst im Halbfinale am FC Bayern

Yunns Schamsuldin konnte den Abpfiff kaum erwarten. Zum einen, weil der Torwart vom FC Hertha München das gesamte Halbfinale über in der Planegger Hitze stand. Vor allem aber, weil der FC Bayern ihm in diesem Halbfinale neun Tore eingeschenkt hat und er zumindest ein zweistelliges Ergebnis vermeiden wollte. Als der Schlusspfiff endlich da war, steckte er zum Runterkommen erstmal den Kopf in den Wassereimer.

Zur Beruhigung trugen danach auch die Worte von Trainer Rüdiger Kirr bei, der die Niederlage gegen den großen Favoriten gelassen nahm: „Halbfinale erreicht – was will man mehr?“ Aus Sicht ihres Trainers hatten die Hertha-Buben ihr Soll an diesem Nachmittag schon dadurch erfüllt, dass sie sich mit zwei Siegen gegen den ESV München und den BSC Sendling den zweiten Platz in der Gruppe sicherten. Zwei der drei Vorrunden-Treffer gingen dabei auf das Konto von Cristiano Bönicke.

Dass gegen die großen Bayern dann Schluss war, nahm der Trainer seinen Spielern nicht übel: „Das Spiel war ein Bonus zum Genießen. Wir hatten so viele junge Spieler dabei, weil einige verletzt sind. Und die Bayern spielen einen ganz anderen Fußball. Das geht alles so schnell bei denen.“ Und für den Fall, dass sie daheim doch jemand auf die hohe Niederlage ansprechen sollte, gab Kirr seinen Buben mit auf den Weg: „Fragt nach, ob die schon mal gegen Bayern gespielt haben. Da werden die wenigsten ja antworten.“

Dass der FC Hertha wie heuer ein Kreisfinale des Merkur CUP erreicht, gab es sehr lange nicht mehr. Zum letzten Mal in den Neunziger-Jahren. Damals spielte bei Hertha ein Junge namens Sandro Wagner mit. Später wechselte er in die Jugend des FC Bayern, heute stürmt er bei der TSG 1899 Hoffenheim und wurde gerade ins Nationalteam berufen.  cf

Weitere Artikel

SV Planegg zieht ins Bezirksfinale ein

9:8 nach Achtmeterschießen im Halbfinale gegen SV Waldeck Obermenzing
SV Planegg zieht ins Bezirksfinale ein

Neun Achtmeter – dann jubelt Planegg

Nach Halbfinal-Krimi im Bezirksfinale – FC Bayern gewinnt das Kreisfinale souverän und schickt eine Kampfansage
Neun Achtmeter – dann jubelt Planegg

Ergebnisse und Turnierverlauf vom Kreisfinale Münchner Merkur Stadt - …

Hier die Ergebnisse des Kreisfinals vom Münchner Merkur Stadt (Kreis 15) am 28. Mai 2017 bei der DJK Würmtal-Planegg:
Ergebnisse und Turnierverlauf vom Kreisfinale Münchner Merkur Stadt - Kreis 15

Kommentare