SVP träumt von Spiel gegen FC Bayern

+
Ziel Halbfinale: Der SVP-Nachwuchs (l. Moritz Künkel) wünscht sich unbedingt ein Duell mit dem großen Favoriten FC Bayern München.

Kreisfinale in Pasing: Planegger E-Junioren wollen bis ins Halbfinale vorstoßen

„Der Traum wäre natürlich, gegen die Bayern zu spielen“, sagt Josip Jovanovic, Trainer der E-Jugend des SV Planegg-Krailling. Er geht mit seiner Mannschaft, die bis jetzt im Turnier durchaus zu überzeugen wusste, ins Kreisfinale München Süd/West des Merkur CUP, das am Samstag um 12.30 Uhr in Pasing an der Agnes-Bernauer-Straße stattfindet.

Mit der Planegger U11 in der Gruppe ist auch Veranstalter DJK Pasing. In der Liga trennte sich der SVP-Nachwuchs von der DJK mit einem 3:3-Remis. „Sie sind eine starke Mannschaft, gegen die wir einen spannenden Fight geliefert haben“, erzählt Jovanovic. „Wenn sie den Heimvorteil gut nutzen können und es ruhig spielen, sind sie der Favorit in unserer Gruppe“, so der SVP-Coach.

Der zweite Gruppengegner ist der FC Hertha München. Die Herthaner konnten in der Liga mit 5:2 auf heimischem Boden bezwungen werden. Dennoch erwartet Jovanovic auch da ein spannendes Spiel: „Sie sind eine gute Mannschaft, allerdings sehe ich sie eher mit Außenseiterchancen auf den Gruppensieg. Allerdings können auch sie an einem guten Tag weiterkommen.“ Der dritte Gruppengegner ist der ESV München, den die Planegger ebenfalls in der Hinrunde schlagen konnten. An der Hofmarkstraße gewann der SVP mit 6:4 in einem engen Spiel. „Auch sie müssen wir in jedem Fall auf dem Zettel haben“, merkt Jovanovic an. „Alles in allem ist es eine sehr enge Gruppe, in der alles passieren kann.“

In der anderen Gruppe treffen der FC Wacker und der FC Bayern München aufeinander. Die Bayern, Merkur CUP-Rekordsieger, gehen auch ins Kreisfinale als klarer Favorit. „Sie zu schlagen, wird für uns nicht möglich sein. Allerdings wäre es ein Traum für uns, gegen sie zu spielen“, sagt Jovanovic. Bei einem Gruppensieg des deutschen Rekordmeisters müssten die Planegger in ihrer Gruppe Zweiter werden. Das ist für Jovanovic „durchaus machbar“. Auch Wacker schätzt der Übungsleiter stärker ein: „Sie haben uns hoch geschlagen in der Runde und sind einfach etwas weiter als wir.“ Allerdings ist der Coach auch jetzt schon „hochzufrieden“ mit der gesamten Turnierleistung seiner Jungs.

Weitere Artikel

Im Achtmeterschießen fehlt das Glück

„Manchmal sind Zufriedenheit und Enttäuschung nah beieinander“, sagt Josip Jovanovic, Trainer der E-Jugend des SV Planegg-Krailling.
Im Achtmeterschießen fehlt das Glück

Eine richtig tolle Truppe

Die Ausgangslage war die eines typischen Pokalspiels. Der FC Bayern traf als großer Favorit im Halbfinale des Kreisfinales auf die U11 des Gastgebers …
Eine richtig tolle Truppe

FC Bayern bestraft Wackers Offensivgeist

Dramatischer hätte die Entscheidung um den Einzug ins Bezirksfinale des Merkur CUP am Samstagnachmittag nicht ablaufen können.
FC Bayern bestraft Wackers Offensivgeist

Kommentare