TSV Ottobrunn als perfekter Gastgeber

Wieder einmal wurde am Haidgraben ein perfektes Turnier geboten.

Werner Zimmermann von der Merkur CUP-Organisation dankte Spielleiterin Anita Killi und dem TSV Ottobrunn als Veranstalter für die hervorragende Organisation: „Es hat richtig Spaß gemacht.“ Ein Kompliment, das TSV-Jugendleiter Emanuele Cataldo strahlen ließ: „Es ist alles gut gelaufen, auch für unsere Mannschaft. Es war ein schwerer Start für die Jungs, denn sie spielen noch nicht so lange zusammen, aber trotzdem schon so gut.“ Cataldo lobte aber auch die Konkurrenz: „Alle Mannschaften waren sehr angenehm.“ Dass Petrus mitspielte und ideale Bedingungen herrschten, nahm er allerdings schon fast routiniert zur Kenntnis: „In Ottobrunn gab es noch nie schlechtes Wetter, wenn Merkur-Cup war.“

Glück im Unglück hatte Domenico Porcello: Der Baierbrunner hatte sich im Spiel gegen Brunnthal das Knie verdreht, wurde von seinem Trainer Milan Prvulovic und dessen Brunnthaler Kollegen Wolfgang Heine vom Feld getragen. Doch im Halbfinale mischte Domenico wieder mit. „Er hat sich erst geschont, ist dann ein bisschen gegangen, dann gejoggt, dann gelaufen und dann wollte er wieder spielen. Und es hat funktioniert“, freute sich Prvulovic.  um

Weitere Artikel

Kreisfinale Münchner Merkur Süd - Kreis 14:

Die Welle schwappt durch den Haidgraben

Die SpVgg Unterhaching – wer sonst? Wie üblich setzten sich die E-Junioren des Regionalliga-Meisters beim Kreisfinale des Merkur CUP souverän durch. …
Die Welle schwappt durch den Haidgraben

„Es war ein großes Erlebnis“

Hier kommen die Trainer der Mannschaften zu Wort und berichten von ihren Eindrücken vom Kreisfinale.
„Es war ein großes Erlebnis“

Ergebnisse und Turnierverlauf vom Kreisfinale Münchner Merkur Süd

Hier die Ergebnisse des Kreisfinals vom Münchner Merkur Süd (Kreis 14) am 20. Mai 2017 beim TSV Ottobrunn:
Ergebnisse und Turnierverlauf vom Kreisfinale Münchner Merkur Süd

Kommentare