Kreisfinale in Murnau

+
Energischer Antreiber: Coach Florian Albrecht mit dem Ohlstädter Nachwuchs, der es allerdings nicht ins Halbfinale schaffte und am Ende auf Rang sechs landete.

Die Würfel sind gefallen: Der 1. FC Garmisch-Partenkirchen als Turniersieger und der TSV Farchant haben sich aus dem Feld der acht besten E-Jugend-Mannschaften des Landkreises für das Bezirksfinale 2019 qualifiziert.

Murnau nimmt das Aus sportlich

Kein Bezirksfinale in diesem Jahr – die Murnauer Verantwortlichen nahmen das Aus beim Heimturnier sportlich. „Das ist alles nicht so schlimm“, sagt Markus Mühlbauer, der zweite Abteilungsleiter des TSV. Im Halbfinale waren die Gastgeber unter Trainer Dennis Destek an den körperlich robusteren Farchantern gescheitert, ein bisschen Pech im Abschluss kam auch noch dazu, und schon war der erfolgreichste Verein in der Merkur-CUP-Historie aus dem Landkreis draußen. „Ist uns 2017 auch schon passiert“, erinnert Mühlbauer. Nächste Saison greift der TSV mit dem 2009er-Jahrgang wieder richtig an.

Oberammergau fehlt bei der Siegerehrung

Unterstützung von außerhalb: Viele Eltern waren nach Murnau an den Staffelsee gekommen, um ihren Nachwuchs anzufeuern. Nicht nur bei der Siegerehrung gab’s viel Applaus für die E-Jugend-Kicker.

Für einen kleinen Aufreger hat der Nachwuchs des TSV Oberammergau beim Turnier gesorgt. Trainer und Burschen machten sich direkt nach dem Platzierungsspiel um Rang sieben aus dem Staub. Klar, die Ammertaler hatten auch dieses Duell gegen den SV Krün klar mit 0:5 verloren, gut kam der lautlose Abschied des TSV aber nicht an bei den Organisatoren. Das brachte Uwe Vaders klar zum Ausdruck, blätterte im vom Merkur eigens veröffentlichten „Buch der Werte“ eine Doppelseite mit der Aufschrift „RESPEKT“ auf. Bis zu einer Siegerehrung zu bleiben, habe etwas mit Respekt zu tun – gegenüber den Gegnern, dem Veranstalter und allen am Turnier Beteiligten.

Wurstsemmeln hoch im Kurs

Reißender Absatz herrschte an den Verpflegungsständen. Mittags waren alle Wurstsemmeln vergriffen. Zweimal hatten die Murnauer sogar nachgeordert – und das an einem Sonntag. „Gar nicht so einfach“, versicherte einer der Verkäufer.

Duschgel für die Schiedsrichter

Entsetzte Blicke: Die Murnauer Wechselspieler verfolgen ihr Halbfinale gegen Farchant mit Schaudern.

Ein Geschenk gab es beim Merkur CUP auch für die drei Schiedsrichter, die im Auftrag des Bayerischen Fußballverbands die Partien beim Kreisfinale beaufsichtigten – und wenig Mühe hatten: Uwe Vaders überreichte Theodoros Evangelou, Jürgen Hornung und Ernst Krug jeweils ein Turnsackerl mit einem duftenden Inhalt: Duschgel.

Ergebnisse:

Gruppe A 

1. FC Garmisch-P. - SV Uffing 2:0

TSV Oberammergau - TSV Farchant 0.3

1.FC Garmisch-P. - TSV Farchant 1:1

SV Uffing - TSV Oberammergau 6:2

TSV Farchant - SV Uffing 1:1

TSV Oberammergau - 1.FC Garmisch-P. 0:5

Tabelle:

1. 1.FC Garmisch-P. 3 8:1 7

2. TSV Farchant 3 5:2 5

3. SV Uffing 3 7:5 4

4. TSV Oberammergau 3 2:14 0

Gruppe B

TSV Murnau - SV Krün 4:0

SV Ohlstadt - FC Mittenwald 0:5

TSV Murnau - FC Mittenwald 4:0

SV Krün - SV Ohlstadt 0:2

FC Mittenwald - SV Krün 4:0

SV Ohlstadt - TSV Murnau 0:3

Tabelle: 1. TSV Murnau 3 11:0 9

2. FC Mittenwald 3 9:4 6

3. SV Ohlstadt 3 2:8 3

4. SV Krün 3 0:10 0

Halbfinale

1. FC Garmisch-P. - FC Mittenwald 6:1

TSV Murnau - TSV Farchant 0:3

Platzierungsspiele

Spiel um Platz 7: 

TSV Oberammergau - SV Krün 0:5

Spiel um Platz 5:

SV Uffing - SV Ohlstadt 2:1

Spiel um Platz 3:

FC Mittenwald - TSV Murnau 5:2

Finale: 

1. FC Garmisch-P. - TSV Farchant 2:0

Fairplay-Preis von Energie Südbayern ESB: 

SV Krün

Den kompletten Zeitungsbericht vom Kreisfinale gibt's hier zum Download.

Weitere Artikel

Fair geht vor: Krüner E-Jugend-Kicker erhalten Trikotsatz

Der Begriff des Fairplays ist im Fußball heutzutage oftmals nur noch eine leere Worthülse.
Fair geht vor: Krüner E-Jugend-Kicker erhalten Trikotsatz

Ritzers feines Näschen

FC-Trainer hatte Farchant auf der Rechnung – TSV bewirbt sich um Bezirksfinale
Ritzers feines Näschen

Die Kleinen begehren auf

Drei Außenseiter wollen die Favoriten Murnau und 1. FC beim Merkur CUP am Sonntag stürzen
Die Kleinen begehren auf

Kommentare