Kreisfinale Dachauer Nachrichten - Kreis 02:

Schwabhausen brilliert, 65 Dachau hält gut dagegen

+
Die Hände zum Himmel... Vor dem Kreisfinale präsentierten sich die Teilnehmer der acht qualifizierten Vereine den Zuschauern auf der Sportanlage des SV Weichs.

Der Favorit hat sich durchgesetzt. Mit dem Sieg des TSV Schwabhausen ist das von E.ON, Ensinger Mineral-Heilquellen, CEWE, Bavaria Filmstadt und macron unterstützte Dachauer Kreisfinalturnier des diesjährigen Merkur CUP in Weichs zu Ende gegangen. Ebenfalls für das Bezirksfinale qualifiziert hat sich der unterlegene Finalist TSV 1865 Dachau.

Bei der Siegerehrung wies Merkur CUP-Macher Uwe Vaders darauf hin, dass Fairness ein wichtiger Bestandteil der Merkur CUP-Philosophie ist. Leider hätten bei diesem Kreisfinale nicht alle Trainer diese Idee verinnerlicht, doch das war auch der einzige Wermutstropfen bei einem rundum gelungenen Juniorenfußballevent. Sieger des Merkur CUP Fairness-Preises, präsentiert von E.ON, wurde die SpVgg Röhrmoos, die Trainer aller Teams wählten sie zum fairsten Team mit dem fairsten Trainer (Markus Hörmann) und den fairsten Fans.

Der Dachauer Spielleiter Bernd Battermann war begeistert: „Das war ein ganz tolles Kreisfinale, vielen Dank an den SV Weichs und das gesamte Team. Für mich persönlich das Sahnehäubchen war der Sieg meines Heimatvereines TSV Schwabhausen, der sich verdient durchgesetzt hat.“

Mit einer stimmungsvollen Eröffnungszeremonie begann das Dachauer Kreisfinale des Merkur CUP 2017. So spielte diesmal auch das Wetter mit, es war sonnig, aber nicht zu heiß, lediglich der böige Wind störte hin und wieder.

Fotos vom Kreisfinale:

Fotos vom Kreisfinale beim SV Weichs

Heuer fielen ungewöhnlich viele Tore, was die Zuschauer mehr als einmal zu Szenenapplaus animierte. Passend dazu klappte die Bewirtung durch das routinierte Team des SV Weichs sehr gut.

Überhaupt keine Probleme, die Spiele der Nachwuchskicker zu leiten, hatten die Schiedsrichter Benjamin Findl (SpVgg Röhrmoos), Paul Weigert (SC Inhauser Moos) und Markus Hefele (TSV Arnbach).

In den Vorrundengruppe A und B setzten sich am Ende die Favoriten SV Weichs, TSV 1865 Dachau, RW Birkenhof und TSV Schwabhausen durch.

Halbfinale

Spannung war Trumpf in den beiden Vorschlussrundenbegegnungen TSV Schwabhausen – SV Weichs (2:1) und RW Birkenhof – TSV 1865 Dachau (1:2). Der knappe Spielausgang, in beiden Duellen setzte sich der Sieger mit nur einem Tor Vorsprung durch, sorgte für überglückliche Sieger und zutiefst betrübte Verlierer. So waren einige Eltern und Betreuer nach dem beiden Halbfinalkrimis zunächst damit beschäftigt, ihre Sprösslinge bzw. Schützlinge mental wieder aufzubauen und ihnen die eine oder andere Träne aus dem Gesicht zu wischen.

Die beiden unglücklichen Verlierer aus Weichs und Birkenhof waren den Siegerteams zumindest ebenbürtig. Beide Spiele standen auf hohem spielerischen Niveau, spieltechnische Feinheiten und eine enorme Ballfertigkeit gab es zu bestaunen.

Finale

Im Endspiel setzte sich mit dem TSV Schwabhausen die insgesamt beste Mannschaft vollkommen verdient mit 2:0 durch. Der TSV 1865 Dachau hielt wacker dagegen, hatte aber keine echte Titelchance. Das Team von Schwabhausens Trainer Andre Schaffer hatte immer die bessere Antwort parat, sie gefiel spielerisch, aber auch in kämpferischer Hinsicht.

Die unterlegenen Dachauer mussten nach dem Schlusspfiff nicht lange getröstet werden, auch sie vertreten den Kreis Dachau beim Bezirksfinale.

Den kompletten Zeitungsbericht zum Kreisfinale gibt's hier zum Download.

Alle Ergebnisse im Überblick.

Weitere Artikel

Ergebnisse und Turnierverlauf vom Kreisfinale Dachauer Nachrichten

Hier die Ergebnisse des Kreisfinals der Dachauer Nachrichten (Kreis 02) am 25. Mai 2017 beim SV Weichs:
Ergebnisse und Turnierverlauf vom Kreisfinale Dachauer Nachrichten

Kreisfinale - Dachauer Nachrichten - Kreis 02

Das Kreisfinale der Dachauer Nachrichten (Kreis 02) findet am 25. Mai 2017 beim SV Weichs statt (Fränkingerstr. 14, 85258 Weichs). Anstoß ist um …
Kreisfinale - Dachauer Nachrichten - Kreis 02

Kommentare