Coach Winter trotzdem zufrieden

Merkur CUP: SE Freising spielt zu offensiv

Benjamin Winter war mit seinen Freisingern zufrieden.
+
Benjamin Winter war mit seinen Freisingern zufrieden.

Im abschließenden, von ihm selbst so bezeichneten, „Alles-oder-Nichts-Spiel“ gegen die TuS Geretsried hatte Benjamin Winter „offensiv aufgestellt, was leider nicht so aufgegangen ist“.

München – Mit dem Abschneiden der Mannschaft um seinen Sohn Samuel war der 40-jährige Berliner, der seit über 20 Jahren in Freising beheimatet ist, dennoch zufrieden.

Winter war mit seinen Kids zufrieden.

„Wir hatten in den letzten eineinhalb Jahren genau ein Punktspiel“, berichtet Winter, „die Jungs haben sich in dieser Zeit ja auch körperlich verändert“.

So sei sein Team „doch etwas nervös gewesen, als wir ins Stadion einlaufen durften“. Der Anspruch, „die besten Jungs aus der Region“, wie Winter sagt, nach Freising zu lotsen, bleibt auch nach der langen Spielpause bestehen.  

Weitere Artikel

Teams aus dem Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen zeigen gute Leistungen 

Merkur CUP: Lob vom Haching-Präsident - Manni Schwabl ist jetzt Fan …

Die Bilanz der Teams aus dem Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beim Merkur CUP kann sich sehen lassen. Noch besser: Manni Schwabl ist jetzt Fan des …
Merkur CUP: Lob vom Haching-Präsident - Manni Schwabl ist jetzt Fan des Lenggrieser SC

Trotz Remis gegen Sieger TSV 1860: SVH-Nachwuchs scheidet in Vorrunde aus

Merkur CUP: Heimstettens Buben sind die tragischen Helden

Sie waren die tragischen Helden unter den Besten der Besten: Die Nachwuchskicker des SV Heimstetten spielten beim Einladungsturnier des Merkur CUP …
Merkur CUP: Heimstettens Buben sind die tragischen Helden

Murnau verpasst Überraschung

Merkur CUP: Ebersberg auf Niederlechners Spuren

Der TSV Ebersberg und TSV Murnau nahmen am Turnier der Besten des Merkur CUP´s teil und verkauften sich teils teuer.
Merkur CUP: Ebersberg auf Niederlechners Spuren

Kommentare