Mannschaftsfoto aus Kreis 14 - Münchner Merkur Süd

FC Biberg: Die Übungs-Vdeos sind für die Jungs das „Tageshighlight“

+
Der FC Biberg mit seiner Trainerin Laima Bergs. Foto: FC Biberg

Die E-Jugend des FC Biberg ist traurig über das Ausfallen des Merkur CUPs 2020. Trotz Corona trainieren die Jungs fleißig mit Übungs-Videos der Trainer zu Hause.

Der Merkur CUP 2020 muss zwar wegen der Corona-Krise ausfallen. Trotzdem berichtet der Münchner Merkur mit seinen Heimatzeitungen über diese Veranstaltung. So stellen wir unter anderem die Mannschaften vor, die bei dem wohl größten E-Junioren-Turnier der Welt angetreten wären.

So meldet der FC Biberg, dass bei den Buben die Enttäuschung riesengroß sei, dass das Turnier heuer nicht ausgetragen werden kann. Doch trainiert wird weiter, wenngleich natürlich nicht zusammen auf dem Platz. Die Trainer Laima Bergs und Robert Schmied halten den Kontakt zu den Spielern sowie den Eltern über eine Whatsapp-Gruppe, in die wir täglich eine Übung aus dem Coerver-Training gestellt wird. Die Trainer machen die Übung selbst vor. Sie jungen Fußballer haben dann einen Tag Zeit, die Übung zu trainieren, und dann per Video zurückzusenden. „Die Eltern haben diesem Übung-Video-Konzept zugestimmt“, betont Hennig Fischer vom FC Biberg. Um die Motivation hoch zu halten wurde gleichzeitig ein Ranking aufgestellt, das eine die tägliche Punktevergabe beinhaltet, die für Teilnahme sowie Art und Weise der Durchführung erfolgt. Nach drei Wochen wurde ein erster Zwischenstand in verschlüsselter Form bekannt gegeben. „So hatten die Jungs und sicher auch die Eltern Spaß“, hofft Fischer. Und weiter: „Die Zahl der teilnehmenden Kinder hat sich seit Beginn immer weiter erhöht, mittlerweile ist es für die Jungs sogar das Tageshighlight.“ 

Weitere Artikel

Vertrag verlängert: Volks- und Raiffeisenbanken bleiben Merkur CUP …

Gerade in Krisenzeiten ist es wichtig, dass man starke und vor allem zuverlässige Partner hat.
Vertrag verlängert: Volks- und Raiffeisenbanken bleiben Merkur CUP als Sponsor treu

Mannschaftsfoto aus Kreis 05 - Fürstenfeldbrucker Tagblatt

Jeden Tag neue Fußball-Challenges

Eigentlich würden die GW-Gröbenzell-Coaches Dietmar Neumann und Florian Wallner ihre Nachwuchs-Kicker gerade auf den Merkur CUP einstimmen.
Jeden Tag neue Fußball-Challenges

Ein bisschen verrückt darf man schon sein

Und dann erzählt Manni Schwabl noch die Geschichte von der Mami, die ihren Buben so gerne bei einem größeren Verein sähe:
Ein bisschen verrückt darf man schon sein

Kommentare