Mehr erreicht als je zuvor

+
Beim Kreisfinale in Egling freuten sich die Münsinger Kicker auch über Platz eins in der Fairplay-Wertung.

Sie haben schon mehr erreicht, als je eine Münsinger E-Jugend zuvor. Da kann man sich die Zugabe ganz relaxed abholen. „Wir nehmen das entspannt“, sagt Trainer Thomas Gebhart, dessen Mannschaft erstmals ins Bezirksfinale des Merkur CUP eingezogen ist.

Und das verdientermaßen. Während sie ersatzgeschwächt in der Gruppenphase bis zum letzten Moment zittern mussten, ehe der Einzug in die nächste Runde feststand (Gebhart: „Das war etwas glücklich“), lieferten sie im Kreisfinale in Bestbesetzung eine starke Leistung ab – vor allem beim 2:1-Sieg im Halbfinale gegen den SV Eurasburg-Beuerberg, mit dem sie sich die Teilnahme am Bezirksfinale sicherten.

Dort trifft der Münsinger Nachwuchs am Samstag ab 13 Uhr beim SV Eichenried in Gruppe 1 auf den Gastgeber sowie den SV Dornach und den SC Gaißach. In der Gruppe 2 treffen der SC Baldham-Vaterstetten, der TSV Eching, der ASV Dachau und der TSV Herrsching aufeinander.

„Ich kenne keinen der Gegner“, räumt Coach Gebhart ein. Über Gaißach habe er von Spielereltern ein paar Infos bekommen. „Die müssen recht gut sein.“ Zu den anderen Mannschaften dienten die Tabellen des Bayerischen Fußball-Verbands als Informationsquelle. Dort fand der SV-Trainer heraus, dass die Gastgeber in der Punktspielrunde souverän Erster geworden sind. „Ich schätze, dass die die besten Chancen aufs Weiterkommen haben.“

Dass sie sich nicht verstecken müssen, zeigten aber auch die Münsinger Buben am vergangenen Wochenende beim Jubiläumsturnier des TSV Wolfratshausen. Dort belegte der SV am Ende den fünften Platz von zwölf Teams. Das schönste Erlebnis sei dabei das Spiel gegen den Nachwuchs des FC Bayern München gewesen. Die Partie ging zwar mit 1:10 verloren, „aber wir haben lange ein 0:0 gehalten und waren die einzige Mannschaft, die gegen die Bayern ein Tor erzielt hat“, freut sich Gebhart über eine perfekte Vorbereitung. „Jetzt lassen wir das Bezirksfinale auf uns zukommen. Es freuen sich alle darauf – und vielleicht gelingt es ja sogar, Unmögliches wahr werden lassen.“

Weitere Artikel

ASV-Jungs vergessen nur das Toreschießen

Sie haben gut gespielt, teilweise ein richtiges Angriffsfeuerwerk abgebrannt, aber nur die Tore nicht gemacht.
ASV-Jungs vergessen nur das Toreschießen

Die ersten Gegner sind auch die letzten Gegner

Der SV Dornach bei seiner zweiten Bezirksfinalteilnahme und der gastgebende SV Eichenried als Neuling haben sich die Tickets fürs große Finale in …
Die ersten Gegner sind auch die letzten Gegner

Erst im Halbfinale ist Endstation

Zum dritten Mal hatten die E-Junioren des TSV Herrsching das Bezirksfinale des Merkur CUP erreicht.
Erst im Halbfinale ist Endstation

Kommentare