Begeisterte Bürgermeisterin und souveräne Schiris

+
Freute sich mit den Eichenriedern: Bürgermeisterin Pamela Kruppa bei der Siegerehrung.

„Eichenried! Ihr seid’s super! Spitzenklasse!“ Ihrer Begeisterung freien Lauf ließ Moosinnings Bürgermeisterin Pamela Kruppa via Mikrofon bei der Siegerehrung.

Komplimente gab es aber für alle Teams: „Egal, auf welchem Platz ihr abgeschnitten habt, ihr habt es alle super gemacht“, lobte sie. Ob sie als Fan beim großen Merkur CUP-Finale dabei sein wird, darüber hat sie noch nichts verlauten lassen, aber ihr Blick ging schon mal Richtung Unterhaching: „Euch Eichenriedern toi, toi, toi für’s Finale!“

Zufriedenes Schiri-Quartett (v. l.): Paul Görner, Michael Auer, Moritz Martin und Markus Raßhofer pfiffen souverän.

Ein Quartett aus der Schiedsrichtergruppe Erding war angetreten, um für die Einhaltung der Regeln auf dem Platz zu sorgen. Markus Raßhofer ist schon ein „alter Hase“ in dem Geschäft, war schon einige Male beim Merkur CUP im Einsatz und durfte hinterher feststellen: „Kompliment an alle Mannschaften für die faire Spielweise. Auch von den Trainern ging alles sehr fair und kameradschaftlich aus. Selbst nach Niederlagen blieb alles im sportlichen und freundschaftlichen Rahmen“. Auch für die Jungschiedsrichter Paul Görner und Michael Auer war der Merkur CUP kein Neuland mehr. Dafür aber für Moritz Martin. „Cool war’s“, beschrieb er die fünf Spiele, die er geleitet hatte.

Siegertrainer Julian Humpf verriet eins der Dornacher Erfolgsrezepte. Sein Jahrgang 2008 spielt nämlich mit dem nächst älteren Jahrgang bereits D-Jugendspiele auf Großfeld. Er gab aber auch zu, bei der Auslosung Glück gehabt zu haben, „denn FC Bayern, TSV 1860 oder Unterhaching sind uns erspart geblieben“. Nur einen Gegentreffer musste Dornach in der kompletten Merkur CUP-Saison 2019 bisher hinnehmen. „Jetzt versuchen wir in Unterhaching das Beste draus zu machen“ meinte der SVD-Coach.

Weitere Artikel

ASV-Jungs vergessen nur das Toreschießen

Sie haben gut gespielt, teilweise ein richtiges Angriffsfeuerwerk abgebrannt, aber nur die Tore nicht gemacht.
ASV-Jungs vergessen nur das Toreschießen

Die ersten Gegner sind auch die letzten Gegner

Der SV Dornach bei seiner zweiten Bezirksfinalteilnahme und der gastgebende SV Eichenried als Neuling haben sich die Tickets fürs große Finale in …
Die ersten Gegner sind auch die letzten Gegner

Erst im Halbfinale ist Endstation

Zum dritten Mal hatten die E-Junioren des TSV Herrsching das Bezirksfinale des Merkur CUP erreicht.
Erst im Halbfinale ist Endstation

Kommentare