Zu Besuch bei der Spielvereinigung

Die Kapitäne der Merkur CUP Mannschaften mit (ab 2. v.l.) Era (SC Moosinning, Mädchen), Elias (SV Apfeldorf), Marlon (SV Weichs), Louis (TSV Moosach), Leon (FC Puchheim), Flo (SV Waakirchen), Alexander (TSV Steinhöring) sowie Hachings Vizepräsident Peter Wagstyl (l.) und Merkur-CUP-Gesamtleiter Uwe Vaders.

Die ersten sieben Vereine, die beim Merkur CUP 2017 teilgenommen haben, waren am Samstag bei der Spielvereinigung Unterhaching zu Gast. Sie hatten das Angebot von Hachings Präsidenten und neuem Merkur-CUP-Schirmherrn Manni Schwabl angenommen und besuchten das Drittliga-Spiel gegen den SC Paderborn.

Die SpVgg, langjähriger Förderer des größten U11-Jugend-Fußball-Turniers der Welt, war für den TSV 1860 München eingesprungen. Wie berichtet, sind die Löwen im 22. Partnerjahr zum Merkur CUP nicht in der Lage, die Kreisfinal-Teilnehmer – wie zu Turnierbeginn versprochen – einzuladen. Der doppelte Abstieg und der damit verbundene Umzug in das kleine Grünwalder Stadion sind der Grund. So sprang der Holzkirchner Schwabl mit der SpVgg in die Bresche.

Hachings Vizepräsident Peter Wagstyl begrüßte am Samstag die 140 Kinder und ihre Trainer im Stadion. Die Kapitäne der sieben Mannschaften wurden in der Halbzeitpause im Sportpark vom Merkur-CUP-Chef Uwe Vaders vorgestellt. Aus dem Landkreis war der SV Waakirchen-Marienstein vertreten. Ausgestattet mit Schals der SpVgg Unterhaching und Freundschafts-Wimpel ging es zurück auf die Haupttribüne, wo für alle 140  Gäste noch eine Brotzeit wartete.

Bis zum Saisonende sind alle Merkur-CUP-Mannschaften eingeladen, ein Haching-Heimspiel ihrer Wahl zu besuchen – Brotzeit inklusive. Anmeldung per Mail an nadine.zeller@spvggunterhac hing.de.

Weitere Artikel

Schöne Folgen vorbildlichen Verhaltens

Fairness gehört zum Fußball einfach dazu. Auch beim Merkur CUP, dem größten U 11-Juniorenturnier seiner Art, der vom Münchner Merkur und seinen …
Schöne Folgen vorbildlichen Verhaltens

Vom Vereinsheim in den Sportpark

Zu Wochenbeginn versammelte Hachings Präsident Manni Schwabl seine zwei erfolgfreichen Stürmer Stephan Hain (29) und Karim Adeymi (15 ) um sich, um …
Vom Vereinsheim in den Sportpark

Faire Sachsenkamer

Groß war die Freude, als die E-Junioren des SV Sachsenkam ihre neuen Trikots in Empfang nahmen.
Faire Sachsenkamer

Kommentare